Winterpause bis 31. März 2021

Bitte beachten Sie unbedingt unsere Besuchshinweise.

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Das Kloster Cismar


Über das Kloster Cismar

Das Kloster Cismar ist schon sehr alt:
Es gibt das Kloster seit dem Jahr 1231.
Es ist das größte Kloster in Ost·holstein.
Es wurde schon ganz verschieden genutzt:

● Zuerst als Kloster für Mönche
● Später hat ein Beamter darin gewohnt
● Noch später war es eine Jugendherberge
● Und es war schon eine Unterkunft für Flüchtlinge

Seit dem Jahr 1999 gehört das Kloster Cismar zur Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen.

Das Kloster sieht heute fast so aus wie früher.
Es ist auf besondere Weise gebaut worden:
Das Kloster ist aus kleinen roten Backsteinen gebaut.
Klöster waren aber eigentlich aus Sandstein·blöcken.
In Ostholstein gab es aber keine Sandstein·blöcke.
Darum hat man rote Backsteine zum Bauen benutzt.

Der Cismarer Altar: Ein besonderer Altar

Der Altar im Kloster ist ein sehr alter Altar.
Ein Altar ist so etwas wie ein Tisch.
Altäre stehen oft in Kirchen oder in Klöstern.
Der Altar im Kloster Cismar ist ein Flügel·altar.
Das heißt: Auf dem Altar ist ein Bild.
Das Bild kann man aufklappen.
Der Altar ist einer der ältesten Flügel·altäre der Welt.
Er wurde um das Jahr 1315 in Lübeck gebaut.
Der Altar ist bunt bemalt.
Die Bilder zeigen zum Beispiel Jesus Christus.
Im Mittelalter wurden auf dem Altar Schätze gezeigt.

Unsere Angebote und Veranstaltungen 

Ihr Besuch bei uns soll ein besonderes Erlebnis sein.
Darum haben wir viele verschiedene Angebote.
Und bei uns gibt es viele Veranstaltungen.
Zum Beispiel zu unseren Sonder·ausstellungen.
Aber auch das ganze Jahr im Kloster Cismar.

Unsere Angebote sind für verschiedene Besucher:

● Für Kinder und Jugendliche
● Für Erwachsene und Senioren
● Für Familien

Unsere Angebote und Veranstaltungen finden Sie hier:
kloster-cismar.sh/de/programm

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen